Tauschule finden — schnell, einfach und in meiner Nähe.

Delphine

Delfine sind Meeressäuger wie Wale. Diese hochintelligenten Tiere können klein (120 Zentimeter) sein, aber auch bis zu 10 Meter Länge erreichen. Große Tümmler sind die größte Art der Familie der Delfine, Schwertwale gehören ebenfalls zu dieser Gruppe. Obwohl sie Fleischfresser sind (sie ernähren sich von Fischen und Tintenfischen), haben Delfine in der bekannten Geschichte nie ein menschliches Leben gefährdet. Sie sind extrem soziale Wesen, leben in der Regel in Gruppen von bis zu 12 Verbänden, obwohl auch schon weit größere Gruppen bis zu 1000 gesichtet wurden. Delfine verfügen über ein hochentwickeltes Gewissen, weshalb wir sie als nicht aggressiv einstufen. Sie können Situationen gut beurteilen und entsprechend handeln. So sind sie zum Beispiel in der Lage, schnell mit Menschen Kontakt aufzunehmen und sicher zu stellen, dass diese völlig sicher sind, während sie sich im Wasser aufhalten. Delfine haben diese Theorie in mehreren Fällen bestätigt, indem sie versuchten, sterbende Begleiter oder andere Arten zu retten. So auch im Fall eines weiblichen Grindwals (eine Delfinart), als sie sich stundenlang um ein totes Kalb kümmerten, es ständig zur Wasseroberfläche stubsten, in der Hoffnung, es würde zu atmen beginnen.

Die Interaktion mit den Menschen

Wir haben Delfine seit Jahrzehnten studiert, wie sie sich verhalten, wie sie kommunizieren und mit anderen Arten interagieren. Dabei haben wir viel gelernt. Sie kommunizieren mit Klicks, pfeifenden Tönen und ähnlichen Klängen. Gesten sind auch Teil der Kommunikation, wie es bei Menschen der Fall ist. Es gab Fälle, in denen Delfine diese Intelligenz zeigen; bestimmte Zeichen werden als Ansätze einer Kultur betrachtet. Erwachsene zeigen ihren Jungen, wie sie sich schützen, während sie auf der Suche nach Nahrung sind. Das Abdecken ihre Münder mit weichen Gegenständen wie Schwämmen ist ein Beispiel für eine intelligente Spezies, da dieses Verhalten zum Bereich „erweitertes Denken“ im Gegensatz zum „mechanischen Denken“ gehört. Die Intelligenz der Delfine wird mit der von Affen verglichen und die Entwicklung ihres Gehirns ist fast identisch mit der des Menschen.

Statistisch gesehen haben Delfine nur eine Handvoll wirkliche Feinde. Sie fühlen sich am meisten von Menschen bedroht, die ihren natürlichen Lebensraum verschmutzen und sie wegen ihres Fleischs jagen. Einige der 36 Delfinarten sind aufgrund unserer Fahrlässigkeit und Gewissenlosigkeit bereits vom Aussterben bedroht.

Delfine können zehnmal besser hören als ein erwachsener Mensch und besitzen auch eine scharfe Sehkraft. Sie können alles schmecken, was Menschen schmecken. Der Berührungssinn ist allerdings viel weiter fortgeschritten als bei den meisten Arten. Das ist der Grund dafür, warum sie häufig lustige Geräusche ausstoßen, wenn Menschen sie berühren. Mit ihnen zu spielen, scheint ihre Lieblingsaktivität zu sein. Eine weitere interessante Tatsache ist, dass Wissenschaftler es geschafft haben, Delfinen bis zu 60 Worten beizubringen, die sie verstehen und mit denen sie in der Lage sind, mehr als 2000 Sätze zu bilden.

Das Erretten von Menschen: Wahrheit oder Legende?

Seit der Antike gibt es Geschichten von Menschen, die behaupten, dass Delfine aus dem Nichts erschienen und sie gerettet haben. Einige Menschen wurden vor dem Ertrinken gerettet; andere wurden gegen Haiangriffe verteidigt. Es gab sogar Fälle, in denen diese wunderbaren Geschöpfe desorientierte Menschen zum nahe gelegene Ufer zurückgeleitet haben sollen. Klingt unglaublich, ist aber wahrscheinlich wahr, da die Menschen ständig von Delfinen gerettet werden, auch nach all diesen Jahren.

Videos und Fakten über Delfine, die im Wasser gestrandeten Menschen helfen, gibt es ständig in den Medien. Das jüngste Beispiel ist aus dem letzten Jahr, als eine Gruppe Delfine einen Langstreckenschwimmer schützten. Offenbar sahen diese friedlichen und gerechten Wesen einen großen Weißen Hai, der auf den Mann zuschwamm, während dieser hilflos im Wasser war. Der Hai positionierte sich genau unter ihm, wartete auf die perfekte Gelegenheit, um seinen Zug zu machen. Schnell bildeten die Delfine eine Barriere rund um und unter dem Schwimmer und verjagten auf diese Weise den Angreifer.

Ein weiteres Beispiel für Delfine, die einen Menschen retten, zeigte sich im Golf von Akaba im Nahen Osten. Diesmal griff ein Hai einen Menschen an, der mit Delfinen im Wasser schwimmen ging. Es gelang ihm, den Mann zu beißen, worauf die anderen Haie das Blut riechen und zu ihm finden sollten. Die Delfine bemerkten, was geschah, und waren rechtzeitig zur Stelle, um dem verletzten Taucher zu helfen. Als die Haie angreifen wollten, begannen die Delfine, mit ihren Flossen und Schwänzen zu schlagen, und verscheuchten alle Haie. Schließlich wurde der Mann gerettet. Dieses Ereignis beweist, wie Delfine denken und reagieren, wenn eine andere Kreatur in Gefahr ist.

Wo kann man mit Delfinen schwimmen?

Es gibt ein paar Orte, an denen man diese tollen Wesen beobachten oder sogar mit ihnen interagieren kann. Die berühmtesten sind jedoch in Florida, den Bahamas und Mexiko. Diese Gewässer sind ideale Lebensplätze für die häufigsten Tümmlerarten.

Bitte bedenken Sie aber, Delphine tun dies möglicherweise nicht freiwillig. Tierschützern sind Delphine in Gefangenschaft ein Dorn im Auge, und so sollten Sie selbst gründlich darüber nachdenken, welchem Freizeitvergnügen Sie nachgehen wollen und welchem nicht.

Discovery Cove, Orlando, Florida

Einer der bekanntesten Orte, an denen man auf Delfine treffen kann. Dort können Sie für eine halbe Stunde lang die Tiere sogar berühren, mit ihnen spielen, sie streicheln und mit ihnen schwimmen gehen. Außerdem werden Sie mit zwei dieser niedlichen Tiere fotografiert. Sehr empfehlenswert für alle Delfinliebhaber.

Dolphin Cay, Punta Cana, Bahamas

Ein Teil des Atlantis Paradise Island Resort ist dem Dolphin Cay vorbehalten. Fast 57.000 Quadratmeter Spaß erwarten Sie dort. Sie können mit Delfinen schwimmen oder Seelöwen und andere Meeressäuger sehen. Es werden Tiefseetrips mit Unterwasserscootern angeboten, bei denen man das Gefühl bekommt, wie es ist, mit einer Gruppe von Delfinen zu schwimmen.

Dolphin Research Center, Marathon, Florida

Wenn Sie „wissenschaftlich“ an die Delfine herangehen möchten, bieten Ihnen die Mitarbeiter des DRC an, „Forscher für einen Tag“ zu werden. Sie werden ein Team Delfinforscher treffen und ihnen helfen, diese herrlichen Geschöpfe zu studieren. Sie lernen sogar ein paar Delfinsignale.

Dolphinaris Cancun, Mexiko

Hier erhalten Sie ein paar Tipps und lernen Lektionen über Delfinverhalten. Das Schwimmen auf einem Delfinrücken ist garantiert, zusammen mit anderen Wasseraktivitäten. Workshops werden ebenso angeboten, in denen Experten Delfingewohnheiten und Verhalten in Bezug auf ihre Umgebung erklären. Dieses Wissen ist wichtig für alle Taucher, wenn sie jemals Delfinen begegnen, weil diese Wesen eines Tages auch ihr Leben retten könnten.

Bildrechte